BSA Gold Star DBD34

BSA Gold Star rechts 4

Einst waren sie die Grössten. Die Beatles und die englische Motorradindustrie. Allen vorweg BSA (Birmingham Small Arms).

Lange bevor der Ausdruck „Café-Racer“ erfunden wurde, hatte BSA bereits in den 50er Jahren mit der Gold Star eine reinrassige Strassensportmaschine im Programm. Der 500er OHV-Einzylindermotor brachte es auf beachtliche 42 PS. Die bildhübsche „Clubman“ war ab Werk mit Stummellenker, hinten liegenden Fußrasten und einer „swept-back“ Auspuffanlage ausgestattet.

In den 50′ und 60′ Jahren war die BSA Gold Star der „Sport Single“ den man haben musste. 5 Jahrzehnte später glänzt sie mehr den je als Legende. Die „Goldie“ war die Königin in der „café racer culture“ und dominierte Jahre bei der berühmten TT-Clubman’s-Race Isle of Man. Die gefragtesten Gold Stars sind sicherlich die 500cc Modelle mit dem grossen DBD34 Zylinderkopf.

Dieses Modell:
BSA Gold Star DBD34 Clubmann
Einzylinder, OHV, luftgekühlt
499cc (85 x 88mm), 42 PS
Vollaluminium-Motor
Jahrgang: 1956